Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/il-divo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Paris :)

Jetzt kommt mal die Geschichte, wie wir unsere Verlobten kennengelernt haben!


Eines Tages beschlossen Lara, Josi, Katja und Christiane mal eine Reise nach Paris zu machen! Sie hatten grad alle ihr Abi mit Bestnoten bestanden, und hatten jetzt ein bisschen Freizeit, bevor sie anfingen, zu studieren!

Also sammelten sie ihr Geld zusammen, um für 3 Wochen nach Paris zu fahren! Außerdem hofften sie, da ihre Traumprinzen zu treffen! Lara war grad gaaanz arg von Felix enttäuscht worden, Josi von Jamie, Katja von Flori und Christiane von Antonio!(oder so!?)

Kurz vor ihrer Reise, gingen sie noch ordentlich shoppen, um in paris auch zu glänzen! Katja hatte sich endlich ihre sehnlichst erwünschte louis vuitton Tasche gekauft!! Sie freute sich herrlichst doll über ihre Tasche, da ihr doofer und dummer und hässlicher EX flori ihr die nicht kaufen konnte! Als sie dann endlich in paris angekommen waren, konnten sie es kaum erwarten, die stadt zu erkunden! Also gingen sie einfach ma so drauf los, obwohl sie keine anhung hatten, wohin sie gehen sollten! Eigentlich wollten sie ja zum eiffelturm, aber irgendwie fanden sie da nicht sooo gut hin! Dann beschloss christiane, einfach mal jemanden nach dem weg zu fragen! „ da an der bushaltestelle steht n mann, den frag ich einfach mal!... Excusez-moi! vous sayez le chemin zum eiffelturm ? » da guckte der mann hoch ! diese augen! Christiane glaubte, einen engel vor sich zu haben! Wie er guckte! Wundervoll und so verwirrt !« euh....oui...oui! vous pouvez…euh…excusez-moi….je suis confus ! oui, le chemin zum eiffelturm…vous pouvez aller…..(er beschreibt den weg)…merde ! mon bus arrive….je dois partir ! peut-etre nous revenons….je serai heureux….au revoir ! »

« oui…merci ! »

christiane war total…verwirrt ! dieser mann war…atemberaubend !

„christiane? Hallo? Christiane noch da?”

„öh ja sorry, aber der mann da....WOW!“

„na ja es geht, nä...n bisschen dick!“ „

„mann, Josi, das ist nun mal Babyspeck! diese stimme!“

„na ja n bisschen flach...und so hauchend!“

„Josi!“

„schon gut, ich bin ja schon ruhig!“

„also wohin müssen wir?“

„lara...äh...ich glaub, das hab ich vergessen! Ich hab gar nicht zugehört!“

„wo ist eigentlich katja? Ah da kommt sie ja....wieso sieht sie so glücklich aus?“

„ey kaddie was ist los?“

„ach, ihr glaubt es kaum! Mir wurde eben meine Tasche geklaut!“

„Waaaas? Und dann bist du so glücklich?....äh warte mal, da ist doch deine Tasche!“

„jajaa....lasst mich erst mal erzählen! Aaaalso...ich hab dahinten so nen coolen laden gesehen und dann wollte ich da hin und dann kam von hinten son Mann, der mir die Tasche vom arm gerissen hat!“

„ach du heilige Schiete!“

„jajaa...aber dann kam son suuuper hotter Typ von hinten angelaufen und hat den Dieb festgehalten und ihm die Tasche weggenommen!“

„und dann ist der mit der Tasche weggelaufen, oder wie? Das hat ja voll stil!“

„nein, natürlich nicht Josi! Er hat sie mir wiedergegeben! Boah, ich sag euch, der war sooo hot! Aber dann musste er zum Bus laufen, und er konnte mir nur schnell sagen, dass er heute Abend im „le bizarre“ ist, und dort auf mich wartet!“

„oah, c´est très romantique ! ne kleiner scherz….gehst du dahin ? du kennst den doch gar nicht!? Und außerdem finden wir noch nicht mal den Eiffelturm, wie sollen wir denn da den Club finden!?“

„manno....ihr seid so pessimistisch!“

„ach kaddie, ne also triff dich mit ihm!“

„da geb ich Lara recht! Mach das mal!“

„Christiane ist grad seehr gut drauf, sie hat grad auch nen hotti gesehen!“

„Echt? War der hot!“

„jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!“

„na ja ok es geht....Josi meinte, der hätte ne flache stimme gehabt, aber Christiane scheint ihn zu mögen!“

„ja ganz toll, und jetzt ist er weg! Einfach so! wie soll ich den denn hier in paris wiederfinden??“

„ja...das ist so ne Sache! Sacht mal, wollen wir nicht mal wieder zum hotel zurück? Ich hab huuuunger!“

„oh ja...essen!

„oh jaa!!“

„ok, wie finden wir jetzt zurück? Wo ist eigentlich die Karte?“

„Karte?“

„ja Christiane, der stadtplan!“

„achso oh ja stimmt genau...hehee..ich glaube, den hab ich im hotel vergessen!“

„oah du vollhorst! Sind Josi und ich hier die einzig normalen menschen?“

„scheint so! die beiden schwerverkitschten hier haben voll keinen stil! scheeeerz!“

„wollen wir uns nicht einfach n taxi nehmen? Bin zu faul zum gehen!“

„ja dafür bin ich auch!“

also nahmen sie sich ein taxi und fuhren zurück zum hotel!

„boah wie geilo! Die minibar ist voll toll voll!“

„oah lecker essen!“

„christiane und katja, hier ist essen!“

„ich mach diät!“

„KATJA! Der hotte Typ steht bestimmt nicht auf hungerhaken!“

„ok, überzeugt!“

„christiane, auch für dich gilt: hier gibbets essen!“

„keinen hunger!“
“ach ne..wattn jetzt los? Du hast keinen hunger? Ach komm, isses wegen des hottis da vorhin?“

„jaa....der war soo toll, und jetzt seh ich den nicht mehr wieder!“

„aber das weißt du doch gar nicht! Man sieht sich immer zweimal im leben!“

j´espere!!”

“wir kommen einfach heute Abend alle mit zu kaddie! Lass ma aufstylen und dann abrocken und heiße typen aufgabeln!“

„oh jaa christiane, du kommst auch mit!“

„ok...wenn’s sein muss!?“

„ja muss! Also los, lasst uns uns schöner machen!“

nachdem die mädchen sich also gaaanz schöön gemacht haben, brachen sie auf, um das pariser Nachtleben unsicher zu machen!

Irgendwann fanden sie sogar das „le bizarre“!

„los kaddie, rein mit dir! Und mach den typen klar!“

„wenn ich den überhaupt finde, dass ich ganz schöön voll hier!“

„ach egaaal....dat klappt schon!“

also gingen sie in den club und kaddie suchte auch gleich den hotti von vorhin!

„wo ist der denn jetzt?“
“keine ahnung, wie sieht der denn aus?“

„baoh guuut...also grooß, wie n vogel und der hat muckis!“

„aaah...okay, dann wissen wir, wie er aussieht!“

„ist er das da?“

„neee...der is zu klein! Oh gott, ich glaub, da ist er!!! Schiete, was soll ich machen?“

„geh hin!!!“

„nein ich.....!“

dann schuppsten die drei katja einfach zu dem typen hin, der allerdings echt wie ein vogel aussah!

„oh hi!“

hi....you´re here! Great! So..do you wanna have a drink?”

“yes…why not! Thank you!”


“ok, die beiden vergnügen sich und was wollen wir machen?”

„ich geh erst mal aufs klöööchen! Kaffee wegbringen! Wartet hier auf mich!“

„ok, christiane, grüß schön!“

„mach ich!“


„oh mann wattne lange schlange!“, dachte christiane.sie stand vor dem klo nur so als info!

Plötzlich wurde sie von hinten anrempelt!

„oh excusez-moi! Oh….toi ? »

« oh…salut… ! »

« nous revenons ! »

« oui…c´est très bien ! very great…. ! »

« yes….so you speak english ? »

yes….you too! great!”

yes….well I think you wanne go to the toilet?!”

yes I would like to but it´s so full over here!”

well..i´ve got an idea! Come! The men toilet is empty!”

what? I shall go to the men?”

yes…come…have the heart to do it!”

“ok…!”


Währenddessen bei Josi und Lara:

„willst du uns einen platz holen, ich hol was zu trinken?“
“ja ok...aber Josi, nich wieder son hartes zeug, die bionade oder so!“

„neneee....!“

hello lady! So alone?“

“och nöö!”, dachte Josi! „ werd hier schon wieder angemacht?“

da drehte Josi sich um und erblickte...den schönsten mann, den sie je gesehen hatte!

oh hello....yes...i´m alone!”

well, I guess we can change this! Do you wanna have a drink?”

yes…I would like to!”


“man ey, mal wieder kein platz frei hier! Doch da....oh sorry, is this place already taken?”

“ja entschuldigung…du sprichst deutsch?”

„oh ja...du auch....seeehr schön!in paris gibt es nicht so viele menschen, die deutsch sprechen!“

„oh, ich sehe gerade, dass der platz wohl doch noch frei ist!?“

„ja? Das ist ja sehr schön! Darf ich?“

„ja klar.....!“

„ich bin übrigens urs, und du?“

„oh, ich bin lara...hallo....!“

„möchtest du etwas trinken?“

„ja gerne!

„du hast einen akzent! Woher kommst du?“

„ich bin aus der schweiz...und du?“

„ich komme aus deutschland...ich mache hier in paris mit meinen freundinnen 3 wochen urlaub und du?“
“oh sorry, mein handy klingelt....tut mir leid, ich muss rangehen....!“

„macht doch nichts!“


katja und david waren total in ihr gespräch vertieft und verstanden sich prima!


Inzwischen bei christiane:

well thank you....for your straight tip!”

“no problem! Oh, i´m sorry…where are my manners! I´m sébastien izambard and you are?”

“oh I´m christiane mittelstädt!”

„hi.. nice to meet you! Do you wanna have a drink?”

“oh yes. Of course!

“oh excuse-moi! My mobile phone ! “

oh no problem!”

oh no…now? But its late! Yes I´ll come! I´m so sorry….my manager called me, I have to go!”

oh…helas!”

oui…tu es très sympathique ! could we please repeat our …meeting ? Maybe tomorrow ? “

yes…ok….i would love to!”

ok..then see you at 19.00 at the eiffelturm!”

dann ging sebastien, allerdings nicht, ohne christiane vorher einen wangenkuss zu geben!


bei josi und ihrem wunderschönen mann da!

my name is carlos marin and which name belongs to you, beautiful woman?“

oh, you´re charming! My name is josefine but you can call me josi!”

oh no! Carajo! My phone I´m sorry!”

no problem….!”

but I´m busy at the moment! Hell, yes, I´ll come! I´m sorry, I have to go! But I think it would be great to see you again!”

yes…a great idea!”

ok….we´ll meet tomorrow here?”

yes….i´m looking forward to!”

dann ging carlos, allerdings nicht ohne ihr einen handkuss zu geben!



Katja:

i´m here for vacation!“

sorry my phone! It´s my manager! Simon!? Now? Are you mad? Ok…I´ll come! Oh shit…I have to go again…what a pitty! But please, let´s meet again, ok!?”

yes….fine!”

where do you stay?”

we´re at the hotel…!”

well great I will fetch you at 18.30 tomorrow!”

ok…that’s gonna be great!”

I´m looking forward!”

und dann ging auch david, allerdings nicht, ohne ihr vorher einen kuss auf die stirn zu geben!


Lara und urs:

„ no simon! It´s our freetime! Yes….i´ll come! Entschuldige bitte , aber ich muss leider schon gehen! Aber ich hoffe, wir können uns wiedersehen?“

„ja gerne! Ich bin noch die nächsten 3 wochen hier!“

„sehr gut, ich bin auch noch eine weile hier! ich hol dich morgen vor dem louvre ab, ok?!“

„ok...ich freue mich!“

„ich mich auch! Bis morgen!“

und dann ging auch urs, allerdings nicht, ohne lara vorher einmal zu umarmen!Christianchen (07:27 PM) :

Nachdem die 4 männer gegangen waren, stürmten die 4 mädels aufeinander zu!

baoh, der typ von vorhin!“

david!“

baoh der schweizer!“

baoh der spanier!“ sagten sie alle gleichzeitig!

wir haben nen schaaaden...erstmal beruhigen!

wollen wir mal raus!?“
“jaa!“

dann draußen:

aaalso....david is sooo süüüß und soo toll!“

sebastien, der mann von vorhin auch!“

und urs auch!“

und carlos auch!“

wieso sind eure denn schon gegangen? Sebastiens manager hat irgendwie angerufen und er musste weg!L schiete ey!“

davids auch!“

carlos auch!“

bei urs war da nur son simon!“

bei david auch!“

komisch....machen die was zusammen?“
“ja....kann sein....!“

wollen wir zum hotel gehen? Ich hab morgen ein date!“

ich auch!“

ich auch!“

ich auch!“

und dann lachten sie los und gingen zum hotel!

Im hotel angekommen:

aaaalso jetzt erzählt kaddie mal als erste!“

ok....aaalso: david ist soooo süüüüüß! Als ich da ankam, meinte er, dass er sich freut und so! boah der ist echt hot! Und er ist erst 23! Und dann meinte er, dass er mich gerne mal wieder sehen würde und wir haben n date ausgemacht! Und dann hat er mir noch nen kuss auf die stirn gegeben! Und der riecht auch soooo gut!!! und...hach....der is nur toll!“

huiii....kaddie ist verliiiebt! So, josi erzähl du mal!“

ok...also ich wollte grad so für die lara und mcih was zu trinken holen und dann hat mcih von hinten son typ angemacht! Und als ich mich umgedreht hab, stand da carrrrlos! Baoh, der is auch hot UND spanier! Geilo echt ey!“

ach ja, david is an american guy!“

ja und dann hat carlos mir n drink spendiert und wir haben auch n date ausgemacht! Und er hat mir noch nen handkuss gegeben! Diese lippen! Himmmliiisch! Und ok... er kann jetzt nicht soo gut englisch, aber das wird schon! Und deiner lara?“

aaalso urs isn schweizer und auch voll hot! Er hat gefragt, ob der platz noch frei ist und dann hab ich dich und carlos gesehen und dachte, dass du wohl woanders sitzt und dann hat urs sich hingesetzt! Und der hat sooo ne hotte stimme! Uuund suupercoole haare! Und deiner, christiane? Ach ja und er kann deutsch!“
“boah, der ist auch soo toll!!! Also ich wollte auf klo, stand da dann so in der schlange und dann hat mich son typ angerempelt! Und das war dann er und er meinte dann, dass ich aufs männerklo soll, weil das da immer leer ist! Und er hat sich dann vor die tür gestellt, damit da niemand reingeht! So totaaaa süüß! Und dann hat er mich auch aufn drink eingeladen und der hat soo ne tolle stimme und ist echt soo toll!!!! Meine jüte! Und dann wurde er eben angerufen und dann meinte er noch, dass wir uns morgen vorm eiffelturm treffen! Und dann hat er mir n wangenkuss gegeben! Sooo hot!!! Oah der ist echt toll!“

das klingt hier aber gaaanz stark nach verliiiiebt sein! Endlich!“

jaa...ich hoffe, wir können jetzt mal die ganzen anderen stillosen horstis vergessen!“

christiane? Noch da? Oder träumst du schon von sebastien?“

ich schlaafe kaddie! Solltet ihr auch mal lieber! Es ist spät und wir haben morgen was vor!“


am nächsten morgen...

boah leudde ich hab was tolles geträumt...da war der typ von gestern wieder da und ich hab mit dem geredet!“

äääh christianchen...schon ganz wach? Das war kein traum!“

ach jaa....geilo!“

guten morgen!“

mann lara wieso so gut drauf?“

ich hab beschlossen, dass wir heute ma so nen chill-tag einlegen!“

oder shoppen!?“

genau....damit wir nachher auch alle voll stilvoll angezogen sind!;-)“

jaaa...ich will aber erst mal duschen! Wer holt das essen?“

das können wir uns bringen lassen!“

oh ja josi bestell mal! Dann mache wir son cooles frühstück in schlafanzug und so!“

ja...und jetzt läuft bestimmt auch irgendeine telenovela im fernsehen! Da können wir das gucken!“

oah...sturm der liebe auf französisch oder was?“

oh jaaaaaaaaaaa!!!“

dann kam das bestellte frühstück!

bonjour madames! Vos petit-déjeuners ! Bon appétit !!“

oah lecker!!! Croissants!“

« also ich wollte ja eigentlich DIÄT machen.... »
« Katja du Sausack in Perosn jetzt hör ennnnndlich auf!!!! David steht nicht auf störche...auch wenn er selber son komischer Vogel ist! »
« Der war echt gut....ich lach mir nen runden Keks und beiß die Ecken ab! »
« Josi das ist echt gemein, dass du immer meiner guten Witze hier verarschst. Carlos muss ja echt nen komischen Humor haben! »
« Carlos???HUMOR??? wenn du denkst, dass er mir witze erzählst....tztz neeeeeeeeee er flpüstert mir die ganze Zeit romantische Sachen ins Ohr und seine Locke kitzelt dann immer so süß oah er ist echt so süß....! »
« Weil unsere petite princesse noch unter uns oder ist sie schon wieder in die Traumwelt ihres mysteriösen Traumprinzen gesunken? CHRISTianchen????? »
« ääääh jaaa also ich finde wir gehen erst mal zu Dolce, dann zu Chanel, Swarovski, Versace und dann noch zu Armani! »
« LÄUFT....aber erstmal zu ende essen! » (wer das wohl gesagt hatte........!!!)

Als die vier Mädchen fertig gegessen hatten , stylten sie sich noch « kurz » auf und dann ging es aber auch los die schönen Geschäfte in Paris unsicherzumachen.Christiane fand ihr Dress für das romantische rendeu-vous bei Dolce, Katja bei Chanel und Josi und Lara auch. Mit vollbepackten Tüten gingne sie zu Swarovski wo sie sich alle noch ein bescheidenes Kettchen kauften.

(an dieser Stelle sollte man erwähnen, dass sie seeehr viel Geld bekommen hatten, durch die Eheverträge mit Nobbi, Flori, Felix, Henning, Julius, Jonas...... auch wenn z.B. Nobbi nicht so das pralle Einkommen hatte aber ind er Summe addierte sich das halt...in Mathe waren Kaddi, Josi, Christiane und Lara ja sowieso schon immer gut gewesen!)

Mit vollgepackten Tüten gingen sie zu ihrem letzten Shoppingziel: ARMANI

Sie gingen über die Straße und schauten sich das Schaufenster an. Plötzlich hörten Josi,Christiane und Lara einen gellenden Schrei.

« SCHEIßE!!!! Guckt ma da rein!! Entweder die sind ale total schwul oder...weiß auch nicht...! »
Da sahen JCL was Kaddi da so erschrocken hatte: Traumprinz Sebbi, Traumprinz Carrrlos, Traumprinz David und Obertraumprinz Urs waren in diesem Laden und probierten Hemden und weiteres an. Um sie herum tänzelte ein kleiner Mann mit einem pinken Hemd der hier und da ( AN DEN JACKEN etc.) zupfte.

« Bien qu'il y eût du soleil, il portait un manteau chaud. « 

sagte Urs, der hotteste, und man konnte ihn durch die Scheibe hören.

« Oui oui c'est vrai!!Tu as un look d'enfer! »

« ah ...merci...! »

« Oh gott mein armes ursileinchen. Der Typ will jawohl was von ihm. UND...ER KANN...FLIEßEND FRANZÖSISCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!! »
« Ja das würde Gabi sicherlich erfreuen! »
« Ja ne Urs steht nicht so auf Pferdegebisse...! »
(BRÜLLER!!!)

« Jetzt mal ernst, was sollen wir denn jetzt machen?? »
Man merkte Katjas Verzweiflung ....

« Ich finde...wir verkleiden uns so cool und dann gehen wir da in Laden! »
« Guuuuter Plan Josi!! Nur womit??Christiane hast du eine Idee???CHRISTIANE? »
« Ich glaub christiane müssen wir erstmal wieder von der Fensterscheibe loskriegen...CHRSTIANE!!!Guck den nicht so an!!!!Der spüt doch deine Blicke! »
« ääääh ja klar...!!! hab nur also ...der anzug...also ja der is schön...also der anzug... »

« Ja ne is klar....scheiße...! »

« Wir müssen echt mal in ne Entzugsklinik irgendiwe! Na ja aber jetzt brauchen wir was zum verkleiden!! »
« ööööh ja, was nehmen wir??aaaaaaaaaaaah da is ja ien schöner Laden ich denke da werden wir sicherlich was finden! »
« äääh meinst du den da? « Les belles surdimensions pour les dames rondes »

« Ja genau, da finden wir bestimmt was schickes. Genug Geld haben wir doch noch oder? »
« Jaaa ich denke schon! »

Also gingen die vier schlanken Damen in einen Laden für etwas wohlbeleibtere Damen und fanden wirklich schöne Sachen. Es gab dort etwas für jeden von ihnen.

Katja fand ein Couilles, was angeblich der neuste Schrei sein sollte, aber es machte seinem Namen auch alle Ehre machte. In den türkis farbenden Stoff gewickelt sah sie wirklich aus wie...Frau Blauert. Sie war sehr geschmeichelt über dieses Kompliment von der lieben Josi.

Josi selbst war in einen traum aus gelben tulpen gehüllt, der wirklich sehr feminim wirkte, und sie machte den Eindruck, als würde sie gerne so aussehen wie Gabi, ihr großes Vorbild.

Lara hatte ein Kleid an, das sehr an einen Sessel erinnerte, weil es ihren Hintern wirklich so bezaubernd formte, dass sie doch glatt aussah wie Frau König (also die alte!) an ihren schlanken Tagen (also immer....)

Und Christiane....ja...was sollte man dazu sagen, sie sah einfach hinreißend und kein bisschen wie Frau Seifert oder so aus NEIN.... sie hatte sich ein rosa weißes ballkleid angezogen und auf ihrem Köpfchen trug sie einen Hut, aus dem die Blumen wie Handgranaten einem entgegen sprangen und man lebte in ihrer Anwesenheit echt gefährlich, wiel man jederzeit damit rechnen musste, von einer Blume attackiert zu werden.

« christiane wir hatten MÖGLICHST UNAUFFÄLLIG gesagt. Na ja egal... ich versteh ja, dass du schon immer mal so rumlaufen wolltest. »

« Lara, das war gemein, Chrstiane steht das wirklich ganz fabelhaft!....Oh entschuldigung...HUSTEN!!! »Katja versuchte Chrsitane wirklich darin zu bestätigen, dass es fabelhaft aussah.

« Ok dann los... Ich kanns kaum erwarten Carrrlos wieder zu sehen! »
Also gingen die vier über die straße zurück zu « ARMANI » und versuchten möglichst unauffällig ihren Lieblingen nahe zu kommen, ohne unnötiges Aufsehen zu erregen.

« Kann ich ihnen helfen....äääh sind sie sicher, dass sie hier reinwollten? »fragte die Verkäuferin in seeehr schnellem Französisch.
« äääh oui(ch).ääähä non... nous savons que nous avons...merci dass es dich gibt ääääh ich mein äääh pardon.... » (Katja war wirklich SEHR nervös!)

« oh...d'accord! »

Aufeinmal hörte man lautes Poltern und scherben klirren.
« Scheiße was war denn das??Josi??Katja???CHRISTANE??oh nein....shit... »
« Könnt ihr mir mal bitte hier raus hefen?? »

Christiane hatte sich irgendwie unglücklich mit ihrem Hut in der Tür verwickelt und nun war die von GEORGIO ARMANI handsignierte Vase umgefallen.
« Wollen wir einfach schnell wieder abhauen?? »

Aber da kam schon die am Boden zerstörte Verkäuferin an.

« MERDEEEEEE MERDEEE MERDEEEE!!MASSACREURS!!!! »
Durch das viele Geschreie waren auch die netten Herren, denen die Verkleidungen gewidmet waren, aufmerksam geworden.

« Qu'est-que c'est passé? » fragte der hotteste (URS!)

Die Dame schreite wie verrückt, aber Christianes Lover schein aus diesem Haufen Schimpfwörter eine sinnvolle Geshcichte zu erkennen.

« Ce n'est pas un problem! Je conaisse Armani... C'est okay! »

die Dame schien sich zu beruhigen aber vielleicht war ihr auch nur der hotte Typ aufgefallen, der da in perfekten Französisch zu ihr srpach.

« FRANCHEMENT!!!!! tu es un heroe!!!!!!!!MON heroe!!! »die Verkäuferin himmelte ihn wirklich an.
« aaah äääh oui, mais je ne pense pas que georgio sera triste! »man merkte Sebbis abneigung.er war shcon immer sozial gewesen!
« aaaah bonne...je pense que tu me donne ton nummero d'handy! »
« ääääh je ne pense pas que c'est necessaire! »
« CEPENDANT!! »
« non non esta alrighta now!!!! » Carlos hatte die Situation für Sebastien wirklich gerettet!!!

Die schreckliche Verkäuferin zog sich an Sebbis Mantel hoch und man merkte, dass ein Kopf unter einem Ännimouni Hut vor neid wirklich anschwoll aber als sebbi ihr nur hoch half und sich dann 2 meter weit weg von ihm stellte, merkte man eine positive aura von dem Hut her zu den anderen fließen (ihr versteht nä?).

« What happend? » fragte David die Dame in dem türkisen Gewand ( türkis schien ihm zu gefallen!)(TÜRKIS!!!wers glaubt!)

« äääh {räusper und mit anderer verstellter stimme!} I'm not quit sure. I think my Friend Chr...oella...yes!!CHROELLA ....she hat a little accident with the door and yes the vase were destroyed... »
Katja versuchte ihn möglichst nicht anzugucken, nicht nur, damit er sie nicht erkannte, sondern auch, dass sie nicht sofort wieder ihm seinen ARMANI Anzug vom Leib reißen wollte, wiel er so hot aussah mit seinen hotten Unterarmen, die man zwar garnicht sah aber die wirklich SEHR hot waren.

« Oh shit....what time is it??? » David war aufeinmal sehr aufgeregt und die andern drei auch.

« Je pense... 1:09 pm. We've got time guys!but better hurry up! » der Sebbi schaute auf seine Uhr.
« Si si mucho importante!!! »
« You speak spanish? » Josi konnte bei Carlos Locke einfach nicht wiederstehen.

« Si.... no hay mal que por bien no venga! ( Auch das Unglück hat ein Gutes!  »

« si si...favorita lengua!!! »

« JO...anna... jetzt komm!!!! »
Und sofort zogen die vier lichtgestalten ab. Carlos, Sebbi, Urs, und David merkten, dass etwas fehlte.

« Come on guys let's got too!!! » David winkte die andern 3 in Richtung Tür, durch die die 4 jungen Damen so eben erst entflohen waren.

Im Hotel angekommen ( Die Empfangsdame hatte den hübschen Mädchen erst nicht ihre Schlüssel geben wollen, weil sie dachte, dass die aus einer geschlossenen Anstalt oder so geflohen waren aber mit Chrstianes Überzeugungskraft funktuionierte es letzendlich!Das einzige was Josi dazu sagte war: « desgracido en el juego, afortunado en amores! »( Glück im Spiel, Pech in der Liebe!)) zogen die vier erst mal ihre « kleider » aus und stylten sich auf, weil sie ja gleich schomn ihre dates hatten (d.h. in 7 stunden, aber sowas braucht ja seine zeit...)

Plötzlich klingelte das Telefon und die nette Dame vom Empfang war wieder dran:
« Bonjour mes madames!! Un jeune homme veut que Katja arrive ici. »

« Ah... qui est là? »
« Lara!!!!! » Katja war das wohl irgendiwe aufienmal peinlich!

« Le nom est ....Daviittt Mijee »

« aaah bonne!!! elle arrivera! »

« Boaaah ich bin so aufgeregt ey das geht garnicht. Hoffentlich hat er seinen komischen Ohrring da nicht drin. Dann kann ich ja keine reinnehmen. Wie sieht denn das aus bitte??.......................... »
« Katja gaaaaaanz ruuuuuuhig.....Der findet dich ganz toll und sag, dass solche Ohrringe Hodenkrebs fördern... »
« CHRSITANE!!!das greift jetzt echt in seine Privatsphäre ein, wenn ich das hier mal so sagen darf. » Lara war total dagegen, dass man sich über die äääh ja von David da halt so lustig macht.

« So Kaddi runter jetzt mit dir!Viel Spaß! Und ...du weißt ne? «  Josi scheuchte Kaddi zur Tür.

« Jaja schon klar und so bis nachher und ihr wisst auhc ne??? »

Und zu war die Tür und weg war die Kaddi mit ihrem Kleidchen und einen glücklichen Lächeln.

« Nein , Kaddi hats gaaarnicht erwischt nein...und uns ja auch nicht!! » Lara hatte hier mal wieder den Sinn für das Realistische.

« nein garnicht....! so ich muss jetzt los zum Eiffelturm. Hat jemand den Stadtplan gesehen? Hab so das Gefühl, dass ich den nicht hinfinde... »

« Quatsch, dein Traumprinz wird dich schon irgendiwe aufgabeln! »
« OK....danke für die Zuversicht... ich werd dann ma abzwitschern! »

« Mach das!!! Dir auch viel Glück! » Und Christiane bekam einen Knutscher von Josi und Lara auf die Wange, den Kaddi vorher auch shcon von ihnen hatte ertragen müssen.

Nun war auch Christiane weg und Josi und Lara waren auf sich alleine gestellt. In ihren Chanel Kleidern saßen sie an dem Tischchen und konntne einfach nicht widerstehen die kleinen Törtchen, die dort auf dem Tisch standen einfach nochmal schnell in sich hinein zu stopfen obwohl sie mehr als satt waren aber was passt nicht passt wird passend gemacht, indem man das kleid einfach etwas weiter schnürt, bzw den Reißverschluss offen lässt ( was echt gut aussieht!)

Schließlich aber wagten sie es aber auch loszugehen und die Törtchen zu verlassen und Lara ging in ihrem Traum von Kleid in Richtung Louvre und Josi ( ganz in gelb-rot-spanische-flagge!) ins « le Bizarre! ».

Christiane hatte den Weg zum Eiffelturm natürlich doch gefunden und wartete nun ungedulgig auf dem Platz davor.Wo blieb Sebbi nur? War das jetzt irgendiwe alle nur eine große Verarsche gewesen und machte sich jetzt über ihre Leichtgläubigkeit lustig? Doch sie hatte sich in Sebbi nicht getäuscht. Aufeinmal fing das Telephon neben ihr an zu klingeln.Sie ging ran und erschrak etwas als sie Sebbis « große » Stimme hörte.

« Mon cherieee!!! J'espère que tu vas!!!!!!Tu me ait le plus heureux homme à Paris,France et tout la monde....!!!Please go behind the Eiffelturm! You'll se my surprise! »
Christiane war sprachlos!Nicht nur, dass sie sein shcönes dahingequatsche vollkommen verstanden hatte, nein , soetwas wie er eben, hatte noch nicht einmal Prinz Trebnor für sie gemacht!! Deswegen lief sie schnell hinter den Turm wo Sebbi mit ETWAS aufgeknüpftem Hemd stand und ihr mit einem Strauß roter und rosa Rosen winkte. « Oh my godniss!!!! You look...amazing!!!Wonderful dress!!! And your eyes i mean...sorry...I....sorry!! »Sebasiten war in Chrsitianes Anwesenheit LEICHT verwirrt. « Oh it's okay! I'm a little bit nervous , too! Nice flowers! »
was für eine dezente Anspielung!
« Oh...oh i'm sorry ( Er stierte ihr irgendwie immer noch wie bekifft ( aber total romantisch!) in die Augen) They are for you, the most beautiful Woman in the world!

And now come...I want to show you my surprise! »

Zur gleichen Zeit hatte Katjas Date sie abgeholt. David begrüßte sie mit einem Küsschen auf die Wange und macht dann etwas schüchtern, die Hände in den Taschen, ein paar Schritte zurück.

« Nice to see you! You look wonderful... Everytime I see you I.... oh ääähm let's go! »
« Yes of course!!! Let's have the time of our live! »

David nahm seine Katja an die Hand und zusammen gingen sie die Rue de Belleville entlang und redeten über « all the world and his brother! » (gott und die welt!)

Schließlich kamen sie am Parc de Belleville an und weil er leider abgeschlossen war und Kaddi aber unbedingt in den Garten wollte, schlichen sie um den Garten herum, in der Hoffnung, irgendwo ein Loch im Zaun zu finden.

« Oh my darling, look at here! The fence isn't as much high as there here!! Maybe we can clamb over it! It's low enough for me...You know...I'm very high » And than he laughed with a very sweet smile at Kaddi and she blushed! He's cute, my little david, she thought.

« Yes I think together we can handle it! »Er kniete sich auf den Boden, damit Katja sich auf seinen Knien über die Mauer klettern konnte.Als sie drüben war, war David auf sich alleine gestellt und versuchte sich über die Mauer zu schwingen , was jedoch leider mislang und er landete ungünstig auf der Mauer aber es schien ihm kaum Schmerzen zu bereiten. «  Er ist so toll und stark und ach überhaupt perfekt » dachte Katja. Sie hatte sich kurz umgedreht und war dann in den wunderschönen Park gegangen. In der Mitte des Parks war ein kleiner See und an ihm stand eine Mauer. Katja steuerte diese an und David ließ auch nicht lange auf sich warten. Er setzte sich neben sie und nahm ihre Hand. Dann holte er eine kleine Schachtel aus seiner Jackentasche. Katja schien von alledem nichts mitzubekommen, sie starrte wie gebannt auf den See, in dem sich die Sonne spiegelte und diese ganze Stimmung hier in dieser Idylle mit ihm...David...alles schien perfekt.

« Kathy? My lovely darling you look wonderful today like ever and I can talk about everything with you! You are very special to me and I think the last days with you were the best I've ever had. I think...yes I've fallen in love with you! »
« David? oh...Yes maybe I lo.... » Er unterbrach sie:

« No no i'm sorry!!!!! Forget what i have said!!! I didn't mean it as I said it. »
« David?? I...I can't follow you.... »
Katja war echt verwirrt...er hatte ihr doch eben noch seine liebe erzählen wollen und nun das? Hatte sie etwas falsches gesagt oder war er sich doch nicht sicher ob sie seine Richtige war?

« What i wanted to say is : I'M SURE AND I KNOW that I have fallen in Love with you!! »
aaaah... now she was understanding!

« David... You know...yes...you know what i want to say...you see it in my eyes!! I'm sure! « 

und dann gab David Katja den tollsten und schönsten Kuss den Kaddi nicht mal von Flori bekommen hatte...dabei hatte der doch soooo schöne Lippen...........

Wollen wir die beiden jetzt auf ihrer Parkbank alleine lassen und mal gucken was Josi und Carlos so schönes machen?Jaaa!!!
Josi ging ins « le
Bizarre » und Carlos stand da an der Bar und schien sich ein Mut « Gläschen » reinzuzwitschern

« Bongiorno!! » Josi hatte vorher noch schöne Vokabeln gelernt!

« Hey Sunny!!You look...jazzy and amazing!!! »
« hey...how are you? »

« fantastico....!!!desde tu esta!!!(seid du da bist, in lara-spanisch!) »
« wonderful!I'm « fantastico » too »
« Beatuy, i just wanted to meet you here because its's our place...it's not very romantical...so...can I kidnapp you??to a better place?a more romantical place? »
« Oh yes of course Carlos!!!I'm yours today! » (JOSI!!!wo ist deine Emanzipität???)

«  I will carry you on clouds my angel! »
« Oh Carlos! » und mit einem seeeehr unjosigen Blick schaute sie ihn an.

Und dann nahm sie Carlos ( aaah da ist sie!!) an die Hand und sie gingen in die Rue de Croissants, eine kleine Nebenstraße in der viele kleine Cafes waren, die wirklich genau in Josis geschmack waren udn sie setzten sich auch gleich eins.

Sie waren ganz alleine in dem Cafe und die Kellnerin kam an den Tisch und stellte eine Flasche Champagner auf den Tisch!
Josi stuzte und schaute Carlos fragend an aber Carlos grinste nur mit seinem Chameur Lächeln und Josi vergaß die Welt.

« Honey... I have managed everything! »

« oh...all right...! »
Die Kellnerin kam mit ganz vielen Spezialitäten und leckeren Sachen an ( unter anderem auch ein McDonalds Joghurt Drink........ ). und Josi und Carlos ließen sich es gut gehen und redeten über interessante dinge wie z.B. Spanische Schokolade Eis und auch nach 3 Bratwürsten immer noch nicht satt sein etc.

Anschließend gingen sie in dne Hinterhof des Hauses, und es stellte sich heraus, das Carlos dort seit Jahren eine Wohnung auf dem Dach hatte. Als sie ganz oben waren meinte Carlos, sie sollte die Treppe dort noch hochgehen und das tat Josi auch und sie befand sich an wohl einem der schönsten Orte überhaupt:

Überall wuchsen Blumen Rosen, Orchideen, Pälmchen und allerhand andere Sachen.(Garten Eden??Carlos Adam?Josi Eva?)dann setzen sie sich auf eine Bank und Carlos brach eine Blume ab und gab sie Josi.

« The flower is very beautiful...but you are more beautiful....!! »

« Oh Carlos...Don't you think...that this is very...fast? »
« Yes I thaught that too but I'm damn sure...I was en la vida ( noch nie im leben) so sure that I...te quiero ma bella!! »
Josi sagte garnichts sondern gab Carlos nur einen Kuss auf sein Mündli

( das is grad iwie eklig...arme Josi!!)

Lara hatte Urs vor dem Louvre getroffen und er hatte sie mit einem Kuss mitten auf den Mund überrascht.

«  Hey wie gehts? »
« Jetzt super und dir? »
« Ja mir auch!! »Irgendiwe war Lara echt NERVÖS,dabei war sie sonst immer dermaßen gelassen und jetzt?? Wieso??das war doch nur so ein...ja son kleiner süßer toller hotter schweizer in dne sie anscheind total verknallt war...WIESO NERVÖS??nein sie war nicht nervös...keine Spur!

« Ich hab mir mal überlegt, was wir heute machen können! Also nur wenn du willst! Ich will dir keinen Strich durch deine Tagesplanung machen! »
« Nein kein Problem ich hab heute frei, du wießt ja Josi Kaddi und Christiane haben heute auch wichtige Sachen zu tun! »
« Ja ich verstehe schon was du meinst!!(chameurisches Zwinkern!) Also ich dachte wir gehen ins Louvre. Aber dann hat Katja mir erzählt, dass du so ein Naturmeitli bist!

Und ich bin auch so ein Naturbürschli und deswegen dachte ich wir gehen in den jardin de plantes de paris »
Lara konnte es kaum glauben. Aber an die Worte wie « PERFEKT,TOLL,äääh gehts besser!! »an die konnte sie glauben!
« Ja gerne total gerne das das is ne super Idee! »
« Hab mir gedacht, dass dir das gefällt! » und dann nahm er ihr
e Hand und gab ihr einen Kuss auf ihre Hand. Und dann gingen sie Hand in Hand zu dem
Jardin royal des plantes médicinales.

In dem Kräuergarten des ehemaligen Sonnenkönigs (was soll man nur machen...???überall begegnetete Lara ihr ehmals Traumprinz Prinz Trebron...)
SEHEN SIE NÄCHSTES MAL BEI „LARA-WEGE ZUM GLÜCK“:

WIRD LARA VOLLKOMMEN VON PRINZ TREBRON LOSKOMMEN? UND KANN URS IHR NEUER TRAUMPRINZ SEIN? UND WIR JOSI IHRE ANGST VOR EINEM ATTENTAT VON CARLOS LOCKE ÜBERWINDEN UND WIRD SIE IHN NOCHEINMAL KÜSSEN?? UND WERDEN KATJA UND DAVID ES OHNE SICH ZU VERLETZEN ZURÜCK ÜBER DIE MAUER KOMMEN? UND WAS IST SEBASTIENS ÜBERRASCHUNG FÜR SEINE CHRISTIANE????

3.12.06 19:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung